21 Jun 2018
18:30 - 20:00

Öffentliche Filmvorführung
Stadtkino Basel

Öffentliche Veranstaltung

(E)motion Pictures: Maria Lassnigs und amerikanische Animationsfilme der 1970er-Jahre


21. Juni, 18.30-20.00, Öffentliche Filmvorführung, Stadtkino Basel, Eintritt frei

Während Maria Lassnigs New York Aufenthalt von 1968 bis 1980 erlernte sie die Technik des Animationsfilms und setzte ihre Zeichnungen in Bewegung. Als erfolgreiche Avantgarde-Filmerin entwickelte sie ihr Leitthema des Selbstporträts und der Körperwahrnehmung ab den frühen 1970er-Jahren im Animationsfilm weiter. Neben Suzan Pitt gehörte sie zu den Wegbereiterinnen, die das Thema der Geschlechterbeziehungen im Animationsfilm aufgriffen. Lassnigs Animationsfilme gelten als richtungsweisend für die Anerkennung des Underground-Genres in der bildenden Kunst.

Programm:
Einführung von Stefanie Proksch-Weilguni (eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes, Basel)

Selbstportrait
Maria Lassnig, Selfportrait, 1971, 5 min, digital
Mary Beams, Tub film, 1972 1:46 min, 16mm
George Griffin, Head, 1975, 10:30 min, digital
Maria Lassnig, Stone Lifting. A Self Portrait in Progress, 1971-74, 7:04 min, digital*

Paare
Suzan Pitt, Crocus, 1971, 7 min, 16mm
Maria Lassnig, Couples, 1972, 10 min, digital
Mary Beams, Seed Reel 1, 1975, 4 min, 16mm
Lisa Crafts, Desire Pie, 1976, 5 min, digital
Maria Lassnig, Encounter, 1970, 1 min, digital*

Tanzende Körper
Maria Lassnig, Shapes, 1972, 10 min, digital
George Griffin, Trikfilm 1, 1972, 1 min, digital
Doris Chase, Circles II, Version II, 1972, 8 min, digital
Maria Lassnig, Black Dancer, 1974, 1 min, digital*

*Filme sind Teil der neu restaurierten Serie Maria Lassnig: Films in Progress, durch die Maria Lassnig Stiftung, digitalisiert vom Österreichischen Filmmuseum.


Veranstaltung übernehmen als iCal