Dr. Malika Maskarinec
Geschäftsführerin und Koordinatorin Graduate School
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Dozentin

Malika Maskarinec

Philosophisch-Historische Fakultät

eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes

Geschäftsführerin und Koordinatorin Graduate School

Rheinsprung 9/11
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 18 03
malika.maskarinec@unibas.ch


Philosophisch-Historische Fakultät

eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Dozentin

malika.maskarinec@unibas.ch

Zur Person

Malika Maskarinec Studium der Philosophie und Germanistik am Reed College (B.A. 2005). 2005-2006 Fulbright Stipendiatin. 2006-2012 Promotion an der University of Chicago im Fach Germanistik. 2007 M.A. und 2012 Ph.D. mit der Arbeit „Balancing Acts: The Acrobatics of Form and Force 1900-1930.“ 2013-2015 Postdoc im NFS "Bildkritik" im Modul „Form und Bild in der Moderne.“ Seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin bei eikones—Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes. Ihre erste Monographie The Forces of Form in German Modernism erschien 2018 bei Northwestern University Press.

Publikationen

Maskarinec, M. (2019) «Form als Streit der Kräfte: Kant, Schopenhauer und Simmel», in Markus Klammer, M. M. und Ralph Ubl, R. V. (Hrsg.). Munich: Wilhelm Fink (Formbildung und Formbegriff Das Formdenken der Moderne), S. 35-60.   edoc
Klammer, M., Maskarinec, M., Villinger, R. und Ubl, R. (Hrsg.) (2019) Formbildung und Formbegriff. das Formdenken der Moderne. Paderborn: Wilhelm Fink. Verfügbar unter: https://www.fink.de/katalog/titel/978-3-7705-6142-1.html.   edoc
Maskarinec, M. (2019) «So Zeichnen wie wir Schreiben: Johannes Ittens Krefelder Tagebücher», in Wagner, C., Zimmer, N. Z., und Kunstmuseum Bern (Hrsg.). Zürich: Scheidegger & Spiess (Johannes Itten: Kunst als Leben), S. 48-65.   

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Heimatbilder im deutschen Film des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Das Format des Lebens: Gottfried Kellers und die Produktion der Literatur.